Schulsport

Matura für Karate-Leistungssportler
und
Handelsschule für Leistungssportler
ab der 9. Schulstufe

Das NÖ SportLeistungsZentrum (SLZ) St. Pölten

Mit dem NÖ Sport-Leistungs-Zentrum St.Pölten (SLZ) entstand 1997 ein Schulmodell, das sowohl den Anforderungen einer mittleren und höheren Schulausbildung als auch den besonderen Bedürfnissen des Leistungssports gerecht wurde. 

Einzigartig in Österreich sind die drei angebotenen Schulformen: Oberstufenrealgymnasium (BORGL), Bundeshandelsschule (BHASL) und Lower Austrian International School (L.A.I.S).

Beherbergt und verpflegt werden die jungen SportlerInnen im  Bundesschülerheim, das mit dem Schulgebäude verbunden ist. 

Das NÖ Sport-Leistungs-Zentrum St. Pölten (SLZ)  ist ein duales Ausbildungssystem, welches (nieder-)österreichischen NachwuchsleistungssportlerInnen die professionelle Möglichkeit zur Vorbereitung auf den Hochleistungssport und die Erlangung einer hochwertigen Schulausbildung bietet.

Seit 2013 ist das NÖ SLZ St. Pölten ein vom BMÖDS (Sportministerium) und BMBWF (Bildungsministerium) anerkanntes Nachwuchskompetenzzentrum und ordentliches Mitglied im VÖN (Verband Österreichischer Nachwuchsleistungssportmodelle).

Das SLZ ist das Dach für die enge Zusammenarbeit von Sport, Schule und Bundesschülerheim. Auf dem Campus des Sport.Zentrum.NÖ stehen moderne Sportanlagen, Schule, Beherbergungsmöglichkeiten und Trainingsmanagement zur Verfügung. Aktuell sind 23 Sportarten im SLZ vertreten und nutzen die optimalen Bedingungen, um die größten Talente zu fördern.

Die Effizienz des Modells spiegelt sich in der Teamarbeit von insbesondere SportlerInnen, Eltern/Erziehungsberechtigten, TrainerInnen/AusbildungsleiterInnen der Sportfachverbände, VertreterInnen der Schule (Direktion, LehrerInnen etc.), VertreterInnen des Bundesschülerheims (Direktion, ErzieherInnen etc.) und SLZ Management wider. Partner im SLZ Management sind SportwissenschaftlerInnen, SportmedizinerInnen, SportpsychologInnen, PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, ErnährungsberaterInnen, Ausbildungs- und Sportkoordinator.

Alle Aktivitäten des SLZ sind auf folgende Ziele ausgerichtet:

  • Professionelle Vorbereitung auf den Spitzensport
  • Erfolgreicher Schulabschluss
  • Individuelle Persönlichkeitsentwicklung

Abhängig vom Alter trainieren die Nachwuchshoffnungen bis zu zweimal täglich in ihren Sportarten. Abgerundet wird der Entwicklungsprozess mit einem sportartübergreifenden Athletiktraining.

Intensive Ausbildung mit 70 Stundenwoche

Trotz Rücksichtnahme auf den Sport seitens der Schule ist es eine äußerst zeitintensive Doppelbelastung. Mit Lernen, Training und Wettkämpfen seien 70-Stunden-Wochen für die SportlerInnen, die von Badminton über Karate bis hin zu Ballett reichen, keine Seltenheit.

Hinter dem Erfolg steckt neben der individuellen Leistung ein ausgeklügeltes System. Sportwissenschaftler, Sportpsychologen, Physiotherapeuten, Trainer, Erzieher und Lehrer ziehen am Campus des Sport.Zentrum.NÖ in unmittelbarer Nähe zueinander an einem Strang.

Für eine Aufnahme in das NÖ Sport-Leistungs-Zentrum St.Pölten muss eine Befürwortung des Landesfachverbandes und des Bundesfachverbandes der jeweiligen Sportart vorliegen. Zusätzlich müssen folgende, vom NÖ SLZ St.Pölten organisierten Testungen / Untersuchungen, positiv absolviert werden:

  • Sportmedizinische Untersuchung (Anfang Jänner bis Ende Februar)   
  • Sportmotorische Testung und Leistungsdiagnostik (Anfang März)
  • Sportpsychologische- und Schultypentestung (Anfang März)

Detaillierte Informationen und das Antragsformular erhalten Sie von Karate-Ausbildungsleiter ERHARD KELLNER (+43 664 3581172, e.kellner@karate-noe.at) oder von SLZ-Sportkoordinator ANDREAS WORENZ (+43 699 17411311, andreas.worenz@sportleistungszentrum.at).

Kontakt und Anreise

NÖ Sport-Leistungs-Zentrum St.Pölten
Dr.-Adolf-Schärf-Str. 25
3100 St. Pölten, Österreich
Telefonnummer: +43 699 17411311
E-Mail: info@sportleistungszentrum.at

Schulausbildung - BORGL / BHASL (https://www.borglsp-stpoelten.ac.at)

Das Regelschulsystem bietet derzeit keine passende Schulform an, die eine intensive Sportausübung ermöglicht, ohne die angestrebte Schulausbildung zu vernachlässigen. Einzigartig in Österreich sind die drei angebotenen Schulformen. Neben dem Oberstufenrealgymnasium (BORGL) und der Bundeshandelsschule (BHASL) ist seit 2009 die Lower Austrian International School (L.A.I.S) im SLZ verankert, die mit der österreichischen Matura oder dem I.B.-Diploma abschließt.

Der Unterschied zu vergleichbaren Oberstufenformen liegt darin, dass die Oberstufe im BORGL auf fünf und in der BHASL auf vier Jahre „gestreckt“ wird, um den für Spitzenleistungen notwendigen Trainingsaufwand zu gewährleisten. Eine weitere Besonderheit ist der täglich stattfindende Förderunterricht, der fixer Bestandteil im Unterrichtssystem ist, wodurch Schulabwesenheiten, die durch Wettkämpfe oder Trainingslager entstehen, kompensiert werden.

KONTAKT:

Direktion: Dir. Mag. Gabriele Schletz
Bimbo-Binder-Promenade 7
3100 St.Pölten
Tel:  +43 2742 73 453
Fax: +43 2742 73 453- 55
E-Mail: borgl.stpoelten@noeschule.at

Erfolgreiche Karateka in SLZ/HASL/BORGL:

ABSOLVENTEN:

  • Thomas Thajer
  • Andrea Rameis
  • Corinna Glück
  • Martin Kremser
  • Caroline Schwarzinger
  • Julia König
  • Sara Stajanovic
  • Kristin Wieninger

AKTUELL:

  • Funda Celo
  • Isra Celo
  • Cenk Tosun

Internat – Bundesschülerheim (http://www.bshstpoelten.ac.at/joomla3/index.php)

Das Bundesschülerheim und die Schule sind miteinander verbunden und befinden sich auf dem Gelände des Sport.Zentrum.NÖ. Insgesamt werden 192 Sportlerinnen von ca. 40 ErzieherInnen betreut. Neben der Unterbringung kümmert sich das Bundesschülerheim für die Verpflegung der SportlerInnen. Zu einem riesigen Salatbuffet wird den SportlerInnen eine Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise und Obst angeboten. 

Die SchülerInnen sind in modernen Wohneinheiten mit Internet- und TV-Anschluss untergebracht. Neben den Aufenthaltsräumen mit diversen Freizeitbeschäftigungen ist auch ein Kraftraum vorhanden. 

Neben dem Bundesschülerheim steht den älteren Sportlern das "SLZ am See" zur Verfügung. Diese Unterbringung liegt direkt am Ratzersdorfer See und ist ca. fünf Gehminuten vom Bundesschülerheim bzw. von der Schule entfernt. Bei Vollauslastung können bis zu 60 Sportler im "SLZ am See" untergebracht werden. Für die jungen Sportler soll es den Übergang zum studentischen Wohnen ermöglichen.  

Aufgrund der optimalen Lage beider Einrichtungen können lange Fahrtzeiten vermieden werden und der Fokus kann ausschließlich auf die Schule und die ausgeübte Sportart gerichtet werden. 

KONTAKT:
Direktion: Dir. MMag. Manfred KURZ

Tel.: 02742 / 77 4 70 - 23
Fax: 02742 / 77 4 70 - 24
E-Mail: dir.bsh.stpoelten@noeschule.at

Sekretariat: Doris GÜNSTHOFER
Tel.: 02742 / 77 4 70 - 20
Fax: 02742 / 77 4 70 - 24
E-Mail: bsh.stpoelten@noeschule.at
Sekretariatszeiten: 07:30 - 16:00 Uhr

 

Back To Top